signature

„...NO TRACE OF SHOWMANSHIP.“
Seen and Heard International, Colin Clarke

To all professionals in the performing arts world, join and post a photo of you doing your job. Just a picture, no description. The goal is to flood social media with our profession. Copy the text and post an image.
#SaveTheArts #LetTheMusicPlay photo: @navid.abedi
... See MoreSee Less

6 days ago

To all professionals in the performing arts world, join and post a photo of you doing your job. Just a picture, no description. The goal is to flood social media with our profession. Copy the text and post an image.
#SaveTheArts #LetTheMusicPlay photo: @navid.abedi

❤️

Orchestre national de France
Les musiciens de l'Orchestre national de France espèrent que ces quelques notes du Boléro de Ravel, universelles, vous apporteront un peu de chaleur et de réconfort. <3

The musicians of the Orchestre National de France hope that these few notes of Ravel's bolero will bring you a little warmth and comfort.
... See MoreSee Less

4 months ago

❤️

BBC Spotlight
The brilliant couple from Cornwall dancing and playing the piano to get through home isolating 🎶
... See MoreSee Less

4 months ago

Tonhalle Düsseldorf#IGNITION! "Planet Earth - A Cine-Symphony-Project! Gestern gab es eine Weltpremiere @ Junge Tonhalle! Die Symphonie Nr. 3 "Planet Earth" von Johan de Meij wurde erstmals live gemeinsam mit dem neuen Film zur Komposition gespielt! Im ersten Konzertteil gab es natürlich auch wieder Musik von John Williams und dazu passend Werke von #GustavHolst zu hören 🙂 Vielen Dank an die Düsseldorfer Symphonikern, den Brabant Koor, Jesko Sirvend, #RenKühn, Fritz Gnad und natürlich an unser super Publikum!!! Tickets für die nächste #IGNITION bekommt Ihr auch einfach hier: bit.ly/ignition_sof_3
Und last but not least 🙂 Happy Birthday John Williams 🙂

Photos: Susanne Diesner
... See MoreSee Less

5 months ago

 

Comment on Facebook

Wir waren da. War richtig klasse 👍🏼

Jesko Sirvend ist Gewinner des dritten Preises und Publikumspreises 2015 und des fünften Platzes 2012 des renommierten Nikolai-Malko-Wettbewerb für junge Dirigenten in Kopenhagen. Seit 2009 ist er Dirigent der Akademischen Philharmonie Heidelberg. Darüber hinaus arbeitete er in den vergangenen Jahren mehrfach mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, der Staatskapelle Halle, der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern, dem Kritischen Orchester®, den Düsseldorfer Symphoniker, dem Berner Symphonieorchester und dem Zagreb Philharmonic Orchestra.

Jesko Sirvend studierte Dirigieren in der Klasse von Prof. Michael Luig an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Er nahm an Meisterkursen bei Jorma Panula, Prof. Gunter Kahlert (Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar), Prof. Johannes Schlaefli (Musikhochschule Zürich) und Prof. Colin Metters (Royal Academy of Music London) teil. Seine vorherige Ausbildung in den Fächern Schlagzeug und Klavier erhielt er am Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt am Main.

Mehr über Jesko Sirvend lesen…